- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Bitcoin online kaufen leicht gemacht – Der Guide zum BTC Onlinekauf

8
Dieser Artikel wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht.

- Anzeige -

Bitcoin, abgekürzt BTC, ist die älteste und wahrscheinlich bekannteste Kryptowährung auf dem deutschen bzw. internationalen Markt. BTC gilt als Einsteigerwährung in die Welt der Cryptocurrencies, weil sie auf vielen Plattformen angeboten wird, und das Bitcoin Online Kaufen auch einfach funktioniert.

Kryptowährungen wie Bitcoin

Aktuell gibt es etwa 1.500 Kryptowährungen, wobei der Begriff “Währung” mehr als Aushilfe-Bezeichnung interpretiert werden muss. Denn praktisch gesehen, gibt es bei den Kryptos keine Geldscheine oder gar Münzen (Coins). Vielmehr handelt es sich um sog. Schlüssel, die in einem Wallet (= digitale Geldbörse) aufbewahrt werden.

Unter Schlüssel sind Buchstaben-/Zahlenkombinationen zu verstehen, die auf verschiedenen Plattformen gehandelt werden. Das Wallet kannst Du Dir als digitalen Schlüsselbund vorstellen.

Bitcoins online kaufen

Da Kryptowährungen physisch nicht greifbar sind, werden die Coins v.a. online gehandelt. Klassische Anbieter bzw. Plattformen für das Bitcoin Online Kaufen sind sog. Kryptobörsen, die die verschiedensten Kryptowährungen anbieten.

Willst Du in Bitcoins investieren, findest Du sehr schnell eine Börse, auf welcher Du die “Münzen” kaufen kannst. Denn Bitcoin ist nicht nur die am weitesten verbreitete Kryptowährung, sondern auch die beste Grundlage für den Kauf von anderen Kryptos, wie zum Beispiel Dash oder Ripple.

Wie funktioniert der Onlinekauf von Bitcoin?

Um in Bitcoins investieren zu können, musst Du eine Benutzerkonto bzw. einen Account bei der Kryptobörse Deiner Wahl eröffnen. Für die Registrierung musst Du auf alle Fälle Deinen Namen und Deine E-Mail Adresse angeben.

Im zweiten Schritt findet die sog. Verifizierung statt. Es wird also überprüft, wer Du tatsächlich bist. Für diesen Schritt brauchst Du einen amtlichen Lichtbildausweis, wie Perso, Reisepass oder Führerschein. Ist die Verifizierung abgeschlossen, kannst Du über Deinen Account Bitcoins erwerben.

Da es sich bei Bitcoin um eine rein digitale Währung handelt, werden Bitcoins fast nur online gekauft. Dafür gibt es verschiedene Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel:

Bei der Entscheidung für eine dieser Zahlungsmethoden solltest Du grundsätzlich Folgendes beachten:

  • Seriosität der Plattform
  • Akzeptanz der gewünschten Zahlungsmethode
  • Anfallende Gebühren

Die einfachste Art, Bitcoins zu kaufen, ist die klassische Banküberweisung, da der Vorgang jeder anderen Überweisung entspricht.

  1. Nachdem Dein Account bestätigt worden ist, findest Du auf “Deiner” Seite einen Button, Link oder Reiter mit der Kennzeichnung “Einzahlen” oder “Transaktion”.
  2. Einen Klick weiter wird die Bankverbindung der Bitcoin-Börse angezeigt.
  3. Mit dieser überweist Du den gewünschten Euro-Betrag auf Dein Benutzerkonto.
  4. Sobald der Betrag gutgeschrieben worden ist, kannst Du Bitcoins erwerben.
  5. Aber Vorsicht, die Überweisung dauert im besten Fall einen Tag. Da sich der Kurs von BTC täglich ändert, solltest nach der Gutschrift den Kurs nochmals prüfen.

Eine Sofortüberweisung funktioniert ähnlich wie eine herkömmliche Banküberweisung. Offiziell wird diese Zahlungsmethode jedoch “Pseudo-Vorkasse” genannt.

Der Vorteil dieser Zahlungsmethode ist, dass der Geldempfänger in der Tat sofort über die Gutschrift informiert wird. Deswegen werden Deine Bitcoins auch binnen weniger Sekunden in Dein Wallet transferiert. So empfiehlt sich eine Sofortüberweisung, wenn es einmal schnell gehen muss, da sich der Kurs von Kryptowährungen täglich ändert.

Drei, Zwei, Meins. Der bekannte Slogan ist für Viele mit Paypal verbunden. Zwar werden Bitcoins nicht versteigert, aber Du kannst BTC mit Paypal kaufen. Der Vorgang beim Bitcoin Online Kaufen entspricht jenem des bekannten Auktionshauses. Dort findest Du übrigens auch private Verkäufer des Bitcoin.

Gebühren und Limits

Ganz ohne Gebühren geht auch der Kauf von Bitcoins nicht. Wie hoch die Transaktionsgebühr beim Bitcoin Online Kaufen ist, erfährst Du auf der Homepage des Anbieters. Da die Gebühren unterschiedlich ausgestaltet sind, lohnt sich auf alle Fälle ein Vergleich.

  • Zudem solltest Du nicht nur über Gebühr für den Kauf von BTC informieren, sondern auch über jene beim Verkauf, also bei der Auszahlung  in Euro.
  • Die niedrigsten Gebühren werden heutzutage bei der klassischen Banküberweisung verlangt. Niedrig meint in diesem Fall auch, dass für das Einzahlen auf Dein Benutzerkonto keine Gebühren fällig werden. Die sog. Transaktionsgebühr wird oft erst beim tatsächlichen Kauf von BTC fällig.
  • Limits, also Ober- und Untergrenzen, variieren ebenfalls von Anbieter zu Anbieter. Bei den Untergrenzen handelt es sich in der Regel um ein Minimum, dass Du auf Dein Benutzerkonto einzahlen musst. Die Obergrenze wird bei Krypto Börsen über Dein Guthaben auf dem Account festgelegt.
  • Aber nicht nur die Kryptobörsen verlangen Gebühren. Je nach Bankkonto kann auch für eine Überweisung eine Gebühr fällig werden. Beim klassischen Girokonto ist dies bei Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes nicht mehr der Fall, aber bei einem Guthabenkonto ohne Schufa musst Du in der Regel für die Überweisung bzw. deren Ausführung bezahlen.
  • Wie viel Euro Du auf Dein Account auf der Krypto Börse überweist, hängt vom Guthaben bzw. dem Dispo Deines Bankkontos ab. Beim Online-Banking ist der mögliche Betrag pro Tag von Seiten der Bank limitiert. Die Obergrenze bewegt sich zwischen 2.000 und 3.000 Euro, je nach Bank und Konto.

 

 

Anonymität und Sicherheit

Wenn Du in Bitcoins investieren möchtest, musst Du Dir im Klaren sein, dass dieser Kauf keineswegs anonym ist. Dies war zwar vor einigen Jahren noch möglich, aber heutzutage findet das Bitcoin Online Kaufen nicht mehr anonym statt, da alle seriösen Krypto Börsen in Europa unter der jeweiligen staatlichen Finanzaufsicht stehen. Zudem hat Deutschland die Bestimmungen über Geldwäsche drastisch verschärft.

Diese staatlichen Zwänge haben zur Folge, dass Du Dich bei den verschiedenen Plattformen für das Bitcoin Online Kaufen nicht nur anmelden musst, sondern auch ein Verifizierungsverfahren durchlaufen musst.

Der Zwang zur Preisgabe Deiner persönlichen Daten verhindert zwar den anonymen Bitcoin-Kauf, aber die strengen Bestimmungen haben auch etwas Gutes, nämlich die Sicherheit. Gut, absolute Sicherheit gibt es in der Online-Welt nicht, egal, ob Du Kleidung, Bücher oder Bitcoins kaufst. Sobald Du ein Benutzerkonto eingerichtet hast, kann es gehackt werden.

Da dieser Umstand ein offenes Geheimnis ist, geben die Plattformen Ihre Sicherheitsvorkehrungen auch nicht zu 100-Prozent preis. Es soll ja schließlich keiner auf dumme Gedanken gebracht werden.

Schutz der eigenen Bitcoins

Damit Deine Bitcoins vor Hackerangriffen geschützt sind, solltest Du sie “analog” aufbewahren. Zu den sichersten Möglichkeiten gehört das sog. Paper Wallet.

“Paper” meint in diesem Fall wirklich “Papier”, da Papier nicht digital und immer offline ist, denn Alles, was nicht offline ist bzw. sein kann, kann gehackt werden. Deswegen solltest auf keinen Fall “zur Sicherheit” den Schlüssel Deines Paper-Wallets mit dem Handy fotografieren.

Fazit:

Kryptowährungen werden fast ausschließlich online gekauft. Um Bitcoin online kaufen zu können gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Von Seiten der Krypto-Plattformen wird die Zahlungsmethode Banküberweisung am häufigsten angeboten. Alternativen sind Paypal und Sofortüberweisung. Letztere empfiehlt sich, wenn es einmal schnell gehen muss, da die Transaktion binnen weniger Sekunden abgeschlossen ist.

Vollkommen anonyme Käufe von BTC sind heutzutage innerhalb des EWR nicht mehr möglich, da die Bestimmungen über Geldwäsche in den letzten Jahren, nicht nur in Deutschland, drastisch verschärft worden sind. Die sukzessive Aufgabe der Anonymität, also einem der Kernelemente von Kryptowährungen, bietet aber auch gleichzeitig mehr Sicherheit für das eigene Nutzerkonto.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Blockchain Hero.

Bildquellen: https://pixabay.com

- Anzeige -

Das könnte dir auch gefallen

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.