- Anzeige -

CoinGate kündigt Lightning Network Unterstützung für über 4.000 Händler an

26
Dieser Artikel wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht.

Lightning Network | Die Bitcoin-Adoption wird angekurbelt. CoinGate hat Lightning Network Unterstützung für seine über 4.000 Händler angekündigt. Da Lightning Network seine Kapazität auf 102 BTC erhöht hat, können ab sofort größere Wertgegenstände oder teurere Dienstleistungen gekauft werden.

Lightning-Network bekommt einen Schub

Die Adaption des Bitcoin steigt mit jedem Tag. Das Lightning Network bekommt jetzt einen massiven Schub, da CoinGate, ein Startup für die Zahlungsabwicklung, alle seiner 4.000 Händler zu seinem Off-Chain-System hinzufügt.

Newsletter

Bitcoin wurde als Zahlungsmechanismus entwickelt, dessen Wachstum langsam aber sicher ist. Anfangs, als einige Händler Bitcoin akzeptierten, war es für das Bitcoin-Netzwerk einfach, Zahlungen zu verarbeiten. Später als die Adaption Skalierungsprobleme mit sich brachte, stiegen auch die Gebühren und verlängerten sich die Verarbeitungszeiten.

Dann kam Lightning Network, das im Grunde als Layer über der Bitcoin-Blockchain fungiert. Hierbei werden mehrere Transaktionen auf einem “Channel” gesichert, bevor das Netzwerk die zusammengesetzte Transaktion der zugrundeliegenden Blockchain hinzufügt. So fällt die Notwendigkeit weg, jede Transaktion hinzuzufügen.

Das Lightning Network wurde 2015 von Thaddeus Dryja und Joseph Poon eingeführt und ermöglicht skalierbare, sofortige Bitcoin / Blockchain-Transaktionen. Darüber hinaus bietet es Funktionen wir kostengünstige, chainübergreifende Atom-Swaps und sofortige Zahlungen. Es gibt eine Reihe von Lightning-Wallets auf dem Markt, sowie Unternehmen, die Transaktionen im Auftrag von Händlern abwickeln.

Lightning Network kann Transaktionen in Millisekunden bestätigen und die Gebühren erheblich reduzieren. Darüber hinaus verfügt es auch über die Fähigkeit, Millionen oder sogar Milliarden von Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten.

- Anzeige -

Anzahl an Nodes und die Netzwerkkapazität steigen

Nach den neuesten Daten tragen mehr als 12.000 Kanäle und 3.369 Nodes zu diesem Netzwerk bei. Vor etwa sechs Monaten betrug die Netzwerkkapazität etwa drei Bitcoins, die heute 102,64 Bitcoin erreicht hat.

In den letzten 30 Tagen ist die Anzahl der Nodes um mehr als 10 Prozent gestiegen, während die Anzahl der Channels um 6 Prozent und die Netzwerkkapazität um 5 Prozent gestiegen sind.

CoinGate begann den Test mit Lightning Network in rund 100 Geschäften weltweit.

Wir haben mehr als 100 Zahlungen ohne einen einzigen Fehler bearbeitet. Zu Beginn haben wir angekündigt, dass wir Verluste erstatten, wenn diese aufgrund eines Netzwerkfehlers auftreten, aber es ist nichts passiert.

Durch seine erfolgreiche Studie war CoinGate in der Lage, die potenziellen Risiken im Zusammenhang mit der Off-Chain-Zahlungsmethode zu bewerten. Während dieser acht Testwochen konnte das Unternehmen jedoch ein hohes Volumen und größere Fehler aufrechterhalten.

Momentan arbeitet CoinGate mit keinem US-Unternehmen zusammen, aber das soll voraussichtlich im nächsten Jahr der Fall sein. Unter die Händler, die Bitcoin-Zahlungen akzeptieren können, fallen Hosting-Service Bitlaunch, den Gaming-Store Mmoga.com, die Adult-Webseiten sowie die Schweizer Uhrenhersteller Chronoswiss und Louis Chevrolet.

Obwohl der Markt momentan Bitcoin nicht aktiv nutzt, und keine Dinge aufgrund der Spekulation kauft, glauben Preisexperten an ein langfristiges Wachstum und eine damit verbundene Adaption ist unerlässlich. Die Annahme wird sicherlich das Interesse der Menschen erhöhen und alles weiter in den Mainstream bringen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Blockchain Hero.

Bildquellen: https://pixabay.com

- Anzeige -

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung