- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Ripple CEO Garlinghouse: XRP verzeichnet Rekordhöhe institutioneller Investoren

12
Dieser Artikel wurde ursprünglich auf dieser Seite veröffentlicht.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=axi1_VwFRRc

Wie der CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, erklärte, verzeichnete die Kryptowährung XRP im dritten Quartal bisher eine Rekordhöhe an Beteiligung von institutionellen Investoren. Während eines kürzlichen gestreamten Live-Ask-Me-Anything (AMA) auf Youtube sprach Garlinghouse auch über die Transparenz von XRP im Vergleich zum gesamten Krypto-Ökosystem.

Brad Garlinghouse hat sich wieder einmal einem AMA auf Youtube gestellt und aktuelle Fragen zum Ripple und XRP-Ökosystem beantwortet. Dabei führte er aus, dass der nächste Quartalsbericht des Unternehmens darüber, wie viel XRP das Unternehmen an institutionelle Investoren verkaufte, ein sehr starkes Interesse zeigen wird.

„Eines der Dinge, die ich für eine zukünftige Ankündigung herauspicken werde – wir werden den Q3 XRP-Marktbericht machen, den wir immer teilen, wo wir die institutionelle Beteiligung am Kauf von XRP sehen. Q3 wird definitiv einen neuen Rekord bei der Aufzeichnung der institutionellen Beteiligung zeigen und das Interesse am Halten von XRP widerspiegeln.“

Garlinghouse äußerte sich auch zu einem der größten Bedenken, mit dem XRP zu kämpfen hat, nämlich dem Stand der Dezentralisierung, die für Kryptowährern rudimentär ist. Der größte Kritikpunkt dabei ist, dass das Unternehmen Ripple derzeit 60 Prozent des Gesamtangebots an XRP (60 Millionen XRP) hält, wovon 91 Prozent (rund 55 Milllionen) treuhänderisch verwaltet werden.

Diesbezüglich hat Ripple, wie wir berichteten, auch mit einer Reihe von Klagen zu kämpfen, bei denen die Kläger behaupten, das Unternehmen habe seine Kontrolle über XRP genutzt, um die Preise auf dem Markt zu manipulieren.

Ripple gewann Anfang dieses Monats seine erste Klage von bisher drei Vorliegenden. Wie Garlinghouse erklärte, sieht Ripple keine Verfehlungen bei sich und sieht eine gesunde und ethisch einwandfreie Distanz zwischen dem Unternehmen und dem XRP-Token:

„Es gibt zahlreiche Fehlinformationen im Krypto-Bereich. […] Ich denke es ist klarer denn je, dass XRP dezentralisiert ist. Und es wird sogar noch weiter dezentralisiert werden. Es gibt insgesamt 150 bekannte Validatoren im XRP-Netzwerk, wovon Ripple nur 10 verwaltet, das sind lediglich 7 Prozent. Wenn Leute anfangen zu argumentieren, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Es ist nicht zentralisiert. Es gibt ein zentralisiertes Unternehmen namens Ripple, das in XRP investiert. Wir sind natürlich daran interessiert, dass das XRP-Ökosystem Erfolg haben wird. […] Aber es gibt viele davon. “

Garlinghouse fuhr fort:

„Ripple wird sich weiter darauf konzentrieren echte Probleme zu lösen. Wir möchten sicherstellen, dass wir ein möglichst transparentes XRP-Ökosystem als einen Teilnehmer in diesem Ökosystem schaffen. Wir waren, denke ich, proaktiver und transparenter als wirklich jeder andere Hauptakteur in diesem Bereich. Die Leute sagen: „Nun, Sie besitzen eine Menge XRP.“ Nun, wir wissen nicht, wie viel Ether oder einige andere wichtige Spieler besitzen. Wir sind einfach transparenter. „

Bezüglich institutioneller Investitionenim Kryptowährungsraum führte Garlinghouse aus, dass es danach aussieht, dass große Institutionen langsam anfangen würden, ihren Zug zu machen.

„Ich denke, viele Leute dachten 2018 ist das Jahr, in dem institutionelles Geld in den Markt fließt, und es gibt Beispiele dafür […] Ich habe für 2018 aber mit einer größeren Beteiligung von Institutionen gerechnet.“

„Die Ankündigung von ICE und ihr geplanter Austausch mit dem Namen Bakkt, mit der Teilnahme von einer Handvoll Teilnehmern, finde ich eine große Sache, und ich denke, es zeigt an, wohin die Welt geht. Ich denke, wir werden mehr Spieler spielen sehen, und ich denke, das ist ein gutes Zeichen. Das ist bezeichnend für die Reifung der Industrie. Ich habe es gerne gesagt, dass wir immer noch in diesem Kleinkindalter sind und wir haben einen Weg zu gehen. Und da wir sehen, dass große Teilnehmer den Markt betreten, denke ich, dass dies ein großer Schritt nach vorne ist. „

Dieser Artikel erschien zuerst auf coin-hero.de

Bildquellen: https://pixabay.com

- Anzeige -

Das könnte dir auch gefallen

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.